npd-buedingen.de

08.11.2008

Lesezeit: etwa 1 Minute

Antrag - Verbesserung der Jugendarbeit in Büdingen und dessen Stadtteilen

Sehr geehrter Stadtverordnetenvorsteher Luft,

hiermit bitte ich folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung zu nehmen.

Verbesserung der Jugendarbeit in Büdingen und dessen Stadtteilen

Der Antrag lautet:
Die Stadtverordnetenversammlung fordert den Magistrat auf, dafür zu sorgen, dass in allen Stadtteilen Jugendräume eingerichtet werden. Weiterhin sollen vor Ort geeignete ehrenamtliche Betreuer gesucht werden. Sollten sich vor Ort keine Betreuer finden, so soll ein Jugendpfleger auf Kosten der Stadt Büdingen (zumindest für die Öffnung der Jugendräume an den Wochenenden) eingestellt werden. Auch sollte ein „Jugendkonzept“ entwickelt werden, in dem die Planung der Jugendarbeit für die nächsten Jahre beschrieben wird.

Begründung:
In der heutigen Zeit werden die negativen Einflüsse durch Rap-Musik, durch Volksverdummende TV-Sender und sinnloses Betrinken wie auf so genannten „Flatrate-Partys“ von Erziehungsberechtigten und den Verwaltungen/Behörden stillschweigen hingenommen. Es sollte nicht weiterhin zugeschaut werden, wie ein Großteil der Jugend weiter vor sich herumlungert, ihr Leben damit wegwirft und die Deutsche Gemeinschaft, die es nach wie vor auf dem Lande gibt, von den negativen Einflüssen der heutigen Zeit weiter zersetzt wird.
Mit freundlichen Grüßen

Daniel Lachmann
Stadtverordneter
Antrag

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: