npd-buedingen.de

02.07.2009

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Wetterau wählt neuen Vorstand

 

Daniel Lachmann als Vorsitzender bestätigt
 
Die Wetterauer Nationaldemokraten führten ihre Jahreshauptversammlung durch. Daniel Lachmann, der ohne Gegenkandidat antrat und seit 2003 den NPD-Verband als deren Vorsitzender führt, wurde klar im Amt bestätigt.
 
Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der 23-jährige Stefan Jagsch, der auch Kreistagsabgeordneter im Wetteraukreis und Landesvorsitzender der NPD-Jugend (Junge Nationaldemokraten) ist, von den Mitgliedern gewählt. Zum Schatzmeister wurde Ralf Haschke und als Beisitzer zwei weitere langjährige Parteiaktivisten in den Vorstand gewählt. Ebenfalls als Beisitzer im Vorstand fungiert der Fraktionsvorsitzende der Wetterauer Kreistagsfraktion Volker Sachs.
 
Der Vorsitzende Lachmann betonte in seiner Rede, „dass sich im Wetteraukreis die NPD weiter als einzige nationale Kraft etablieren konnte und auch Menschen aus allen Schichten und Altersgruppen in ihren Reihen begrüßen kann. Jene Situation im Wetteraukreis, die seit Jahren vorgelebt und praktiziert wird, nämlich die gute Zusammenarbeit mit freien Kräften, der DVU und vielen ehemaligen Republikanern, sollte bundesweit fortgesetzt werden. Vor allem sollte auf eine Einigung aller nationalen Parteien hingearbeitet werden“.
Weiter sagte Lachmann: “Vor allem im Wetteraukreis ist die NPD als Widerstandsform gegen die verfehlte Politik des Systems wahrzunehmen und mir ihrer Arbeit erfolgreich in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Gerade in einer Zeit, in der es immer schwieriger wird für Menschen einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu erhalten, müssen wir den Menschen aufzeigen, dass es zu den etablierten Versagerparteien von CDU/SPD/LINKE/GRÜNE/FDP/FW nur eine einzige Alternative gibt und das ist die NPD!
 

 

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: