npd-buedingen.de
Gehe zu Seite:  [1], 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Videos 2020

22.10.2020, Neue Normalität? Zwischen Corona-Wahn und Multikulti: »Der nationale Standpunkt...«
  • »Der nationale Standpunkt in einer aus den Fugen geratenen Politik« Am vergangenen Wochenende war der Landesvorsitzende der bayerischen NPD, Sascha Roßmüller, zu Gast in Sachsen, um bei mehreren Vortragsveranstaltungen, u.a. in der Sächsischen Schweiz und im Erzgebirge, seinen interessierten Zuhörer die politische Lage aus nationaler Sicht zu erörtern sowie Strategien für die Zukunft aufzuzeigen. Sascha Roßmüller beschäftigt sich stark mit Alternativen zum herrschenden globalisierten Wirtschaftssystem. Er sieht die Globalisierung an ihren Grenzen angekommen. Zugleich betrachtet er die Konfliktfelder der Zukunft aus geopolitischer Sicht. Wie müsste nationale Politik handeln – »im Spannungsfeld zwischen globalen Krisen, Gesellschaftstransformation und sog. Neuer Normalität?« - das sind die Fragen, denen Roßmüller in seinem gut einstündigen Vortrag nachgeht, von denen wir Ihnen hier einen kleinen Zusammenschnitt präsentieren. Aber nicht nur die Frage, was man tun müsste, auch die Frage, was jeder einzelne von uns tun kann, stand - vor allem zum Ende seiner Ausführungen hin - im Blickpunkt des Interesses. Bitte unterstützen Sie die Medienarbeit des NPD Landesverbandes Sachsen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten und bringen Sie sich in unsere politische Arbeit mit ein: Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiIgpAqFsofFTBH5PImywbw Facebook: https://www.facebook.com/npd.de/ Telegram: https://t.me/npdbundesverband Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: Kontoinhaber: NPD-Parteivorstand Kontonummer: 66 000 991 92 Institut: Berliner Sparkasse Bankleitzahl: 100 500 00 IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92 BIC: BELADEBEXXX Berliner Sparkasse/Berliner Landesbank Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: https://npd.de/spenden/

Neue Normalität? Zwischen Corona-Wahn und Multikulti: »Der nationale Standpunkt...«

22.10.2020, Zwischen Corona-Wahn und Multikulti: »Der nationale Standpunkt...«
  • »Der nationale Standpunkt in einer aus den Fugen geratenen Politik« Am vergangenen Wochenende war DS-Autor Sascha Roßmüller aus Bayern zu Gast in Sachsen, um bei mehreren Vortragsveranstaltungen, u.a. in der Sächsischen Schweiz und im Erzgebirge, seinen interessierten Zuhörer die politische Lage aus nationaler Sicht zu erörtern sowie Strategien für die Zukunft aufzuzeigen. Sascha Roßmüller beschäftigt sich stark mit Alternativen zum herrschenden globalisierten Wirtschaftssystem. Er sieht die Globalisierung an ihren Grenzen angekommen. Zugleich betrachtet er die Konfliktfelder der Zukunft aus geopolitischer Sicht. Wie müsste nationale Politik handeln – »im Spannungsfeld zwischen globalen Krisen, Gesellschaftstransformation und sog. Neuer Normalität?« - das sind die Fragen, denen Roßmüller in seinem gut einstündigen Vortrag nachgeht, von denen wir Ihnen hier einen kleinen Zusammenschnitt präsentieren. Aber nicht nur die Frage, was man tun müsste, auch die Frage, was jeder einzelne von uns tun kann, stand - vor allem zum Ende seiner Ausführungen hin - im Blickpunkt des Interesses. Bitte abonnieren Sie DS und DS-TV auf allen Kanälen, um alternative Sichtweisen zu Gehör zu bringen und regimekritischen Journalismus zu fördern! DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

Zwischen Corona-Wahn und Multikulti: »Der nationale Standpunkt...«

22.10.2020, DS-TV aus Potsdam: Professor Schachtsch­neider im Interview - Urteilsverkündung zum Paritätsgesetz
  • Das sogenannte Paritätsgesetz (auch Parité-Gesetz) soll den Parteien in Brandenburg künftig vorschreiben, ihre Landeswahllisten nach dem »Reißverschlussprinzip« abwechselnd, genau paritätisch, mit Frauen und Männern zu besetzen. Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) war die erste Partei im Land, die dagegen Klage erhoben hatte, vertreten durch Rechtsanwalt Peter Richter, der die Nationaldemokraten auch schon vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe im letzten gegen sie gerichteten Verbotsverfahren vertreten hatte. Auch die AfD Brandenburg klagte gegen das Gesetz. Für sie zog der renommierte Staats- und Verfassungsrechtler Professor Karl Albrecht Schachtschneider in die juristische Auseinandersetzung vor das Verfassungsgericht in Potsdam. DS-TV war bereits am 20. August 2020 vor Ort und berichtete über die Verhandlung. Jetzt, am 23. Oktober, findet die Urteilsverkündung statt. Wir leiten unsere Berichterstattung ein mit dem Interview, das wir schon am Verhandlungstag mit Professor Schachtschneider führen durften. Hier jetzt also die ungekürzte Version mit einer Einschätzung zu den Erfolgsaussichten der Klage. Mehr zum Thema Gleichberechtigung finden Sie in diesem Beitrag: https://deutsche-stimme.de/keine-frau-will-eine-quoten-frau-sein/ Bitte unterstützen Sie den regierungskritischen Journalismus von DS-TV und DEUTSCHE STIMME. Folgen Sie uns bitte auf allen Kanälen, abonnieren und »liken« Sie uns und stärken Sie uns auch finanziell, damit wir unsere Arbeit weiter intensivieren und professionalisieren können: Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Der DS-Redaktion auf Twitter folgen: https://twitter.com/DS_Redaktion Ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV aus Potsdam: Professor Schachtsch­neider im Interview - Urteilsverkündung zum Paritätsgesetz

19.10.2020, DS-TV: Kampf ums Weiße Haus – die USA vor den Wahlen
  • DS-Autor Sascha A. Roßmüller im Interview: Wie stehen die Chancen Donald Trumps auf Wiederwahl? Wer ist sein Herausforderer Joe Biden? Wie stellt sich die Bilanz der Trump-Administration dar? Welche Bedeutung hat der Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen für uns in Deutschland und Europa? Diese und weitere Fragen erörtert DS-Chefredakteur Peter Schreiber im Gespräch mit Geopolitik-Experte Sascha A. Roßmüller. Das Thema wird auch in der November-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME behandelt, die am 28. Oktober erscheint. Bitte abonnieren Sie DS und DS-TV auf allen Kanälen, um alternative Sichtweisen zu Gehör zu bringen und regimekritischen Journalismus zu fördern! DS-TV auf YouTube: https://www.youtube.com/c/DeutschestimmeDeTV/videos Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook:https://www.facebook.com/DSVerlag/ Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram:https://t.me/deutschestimmemagazin Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Ganz einfach spenden:https://deutsche-stimme.de/spenden/ Spendenkonto: Inhaber: Deutsche Stimme Verlags GmbH IBAN: DE76700170009421116581 BIC: PAGMDEM1

DS-TV: Kampf ums Weiße Haus – die USA vor den Wahlen

13.10.2020, Europa Terra Nostra Author Sascha Roßmüller Features as Guest on the Fullmoon Ancestry Show
  • On Thursday, 8th October, Europa Terra Nostra author Sascha Roßmüller followed Dan Eriksson and Ivan Bilokapic as a featured guest on the Fullmoon Ancestry Show podcast. Sascha has published several books, including Europe Contra EU and Geopolitische Zeitenwende. The hour-long conversation included the covering of several topics, ranging from personal issues – such as how Sascha initially became sympathetic to the ideology of nationalism, and his experiences with political repression – culture, politics and Europa Terra Nostra itself. Further discussion between Fullmoon Ancestry and Sascha led to the eventual analysis of current developments affecting Europe in the areas of demographics, free speech, societal transformation, and ongoing challenges for nationalism. Further discussion then ensued regarding how best to promote and advance the nationalist cause through practical means. Finally, Sascha concluded that it is not enough for one to simply hold an opinion in opposition to the liberal and left-wing mainstream, nor is it enough simply to show personal sympathy to the nationalist cause. Rather a more effective stance would be to actively contribute and partake in the cause of nationalism in Europe. Sascha further raised awareness regarding the reality of political struggle in that the sacrifice of potential sponsors can also be the strength of political warriors in both the short and long-term. Europe Needs Your Passion – Join Europa Terra Nostra and the Struggle for the Occidental Revival www.etnostra.com

Europa Terra Nostra Author Sascha Roßmüller Features as Guest on the Fullmoon Ancestry Show

12.10.2020, Chefsache - Frank Franz zum Paritätsgesetz
  • Das sogenannte Paritätsgesetz (auch Parité-Gesetz) soll den Parteien in Brandenburg künftig vorschreiben, ihre Landeswahllisten nach dem »Reißverschlussprinzip« abwechselnd, genau paritätisch, mit Frauen und Männern zu besetzen. Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) war die erste Partei im Land, die dagegen Klage erhoben hatte. ie Urteilsverkündung wird am 23. Oktober erwartet. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ▶ Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ▶ Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Im Netz: http://www.npd.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiIgpAqFsofFTBH5PImywbw Facebook: https://www.facebook.com/npd.de/ Telegram: https://t.me/npdbundesverband Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: Kontoinhaber: NPD-Parteivorstand Kontonummer: 66 000 991 92 Institut: Berliner Sparkasse Bankleitzahl: 100 500 00 IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92 BIC: BELADEBEXXX Berliner Sparkasse/Berliner Landesbank Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: https://npd.de/spenden/

Chefsache - Frank Franz zum Paritätsgesetz

07.10.2020, SEK überwältigt Bankräuber bei Geiselnahme
  • Wie sich nun herausstellte, sind es nicht 2 Geiseln, sondern 3 Geiseln, die der Bankräuber vorrübergehend in seinen Händen hatte. Das SEK konnte den Täter überwältigen. Wie man sieht, sind nun auch im eher ruhigen und beschaulichen Köpenick Kapitalverbrechen angekommen. Im öffentlichen Raum der Bundesrepublik Deutschland fallen Sicherheit, das Recht auf Unversehrtheit und Rechtsstaatlichkeit in zunehmendem Maße einer Erosion anheim. Dies ist Folge einer immer weiter ansteigenden Kriminalität. Die Erosion unserer Wertelandschaft, verbunden mit den Folgeerscheinungen einer asozialen Globalisierung und Liberalisierung, führt zwangsläufig zu Desorientierung, sozialer Atomisierung und Kriminalität. Wer Recht und Ordnung in unseren Städten wiederherstellen will, muß zwangsläufig auch gegen die Auswüchse der menschenfeindlichen Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik der etablierten Politik Stellung beziehen. Masseneinwanderung und die zum Scheitern verurteilte „Integration“ von Millionen Ausländern in Deutschland führen zwangsläufig zu Kriminalität. » Verfehlte „Polizeireformen“ tun ein übriges, um durch den Abbau zehntausender Dienstposten dem Verbrechen im Land und an den deutschen Außengrenzen Tür und Tor zu öffnen.

SEK überwältigt Bankräuber bei Geiselnahme

06.10.2020, Frank Franz: Berliner Justiz auf Abwegen
  • Im Interview in der Parteizentrale in Berlin. Unbedingt auch den neuen Kanal der Nationaldemokraten abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCiIgpAqFsofFTBH5PImywbw --- Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/frankfranz Telegram: https://t.me/frankfranz

Frank Franz: Berliner Justiz auf Abwegen

04.10.2020, Frank Franz: Moria, das neue Einstiegstor nach Deutschland
  • Im Interview in der Parteizentrale in Berlin. Unbedingt auch den neuen Kanal der Nationaldemokraten abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCiIgpAqFsofFTBH5PImywbw Hier das originale Video: https://youtu.be/F9TJYFcSVLI --- Meine private Meinung zu Themen rund um Politik und Gesellschaft. Facebook: https://www.facebook.com/frankfranz/ Instagram: https://www.instagram.com/frankfranz/ Twitter: https://twitter.com/frankfranz Telegram: https://t.me/frankfranz

Frank Franz: Moria, das neue Einstiegstor nach Deutschland

03.10.2020, Zum Tag der deutschen Teilvereinigung
  • Ingo Helge zum Tag der deutschen Teilvereinigung

Zum Tag der deutschen Teilvereinigung

02.10.2020, PODCAST #29 Fullmoon Ancestry guest at ETN Podcast UNDERTOW
  • As the weather changes, and the days become gloomy and rainy, it’s an ideal time to kick back, sit down and relax. That is precisely what Europa Terra Nostra podcast host Ivan Bilokapic and Fullmoon Ancestry did. ETN Chairman Dan Eriksson and Ivan Bilokapic had the pleasure of being guests on the Fullmoon Ancestry podcast, where they presented the ideas and visions of Europa Terra Nostra. The podcast session made for a highly interesting listen, and, in turn, the dissident, wanderer, blogger and lover of Europe that is Fullmoon Ancestry accepted an invitation to feature as a guest himself on ETN’s own official podcast, Undertow. Join and Support Europa Terra Nostra, the Network Centre for European Nationalism! Tune in and find out more! www.etnostra.com

PODCAST #29 Fullmoon Ancestry guest at ETN Podcast UNDERTOW

01.10.2020, Thassilo Hantusch: Analyse der Stadt­verord­neten­versammlung vom 28.09. in Wetzlar
  • Stellvertretender NPD-Fraktionsvorsitzender Thassilo Hantusch: Analyse der Stadtverordnetenversammlung vom 28.09. in der Wetzlarer Stadthalle. Themen: Eilanträge: 1. Untersagung der Aufnahme von potentiellen Brandstiftern, die im Gewand eines Asylforders nach Wetzlar kommen sollen. 2. Streichung der Gelder für das absehbar in keiner Weise objektive Projekt "Zeitzeugen". Weitere Themen: Das ewige Leid um das Parkhaus in der Goehtestraße. Die NPD forderte hierzu eine Volksabstimmung um den Wünschen und Bedürfnissen der Wetzlarer gerecht zu werden. Die Vertreter der etablierten Versager-Parteien hatten hierzu lediglich lange Selbstdarstellungsmonologe gehalten, um ihr Tun noch irgendwie zu rechtfertigen. Dies allerdings wurde in den Reihen der Beobachter und Zuschauer der Stadtverordnetenversammlung negativ goutiert. Die Regierungskoalition Wetzlars, als auch die allermeisten Stadtverordneten der volksfremden Parteien haben offensichtlich keinerlei Absicht, die Interessen der Deutschen in Wetzlar zu vertreten.

Thassilo Hantusch: Analyse der Stadt­verord­neten­versammlung vom 28.09. in Wetzlar

Gehe zu Seite:  [1], 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: